Home Attività

Lebenslauf

Klavier-, Orgel- und Cembalostudium an den Konservatorien von Padua und Castelfranco/Venedig unter M. Caprara, R. Buja und L. Levi Minzi; Abschlüsse 1985, 1990 und 1997 jeweils mit Höchstnoten. Danach Ausbau des Repertoires am Klavier bei V. Pavarana und an der Orgel bei F. Finotti, J.Guillou, L.F.Tagliavini, O. Latry.

 

Auszeichnung in verschiedenen nationalen und internationalen Wettbewerben, 1995 3. Preis im internationalen Orgelwettbewerb „J.J.Froberger“ in Kaltern/Bozen.

 

Vielfältige Konzerttätigkeiten als Solist (www.silvioceleghin.it), gemeinsam mit dem Trompeter Fabiano Maniero, zusammen mit Kammermusikensembles – sowohl in Instrumenten- als auch mit Gesangsbegleitung -  und mit nationalen Orchestern: Orchestra di Padova e del Veneto, „Milano Classica“, Orchestra da Camera del Friuli V.G., La Fenice – Venedig, „Simon Bolivar“ – Caracas, Maggio Musicale Fiorentino.

 

Seit 1999 regelmäßige Zusammenarbeit als Orgel- und Cembalosolist mit den „I Solisti Veneti“ unter der Leitung von Claudio Scimone und mit dem Orchester des Opernhauses „La Fenice“ in Venedig. Zusammenarbeit mit Dirigenten und Solisten wie R. Muti, M. Viotti, C. Scimone, H. Rilling, F. Erle, J.Galway, J.Anderson und anderen, mit Chören wie dem „Athestis Chorus und Consort“ und der „Schola d. Rocco“ aus Vicenza, bei letzterer auch Hauptorganist.

 

2003 Teilnahme an dem Wieder-Eröffnungskonzert der „La Fenice“ unter der Leitung von R. Muti und M. Viotti.

 

Einspielungen für Tring, Velut Luna, Artis Records, Warner Fonit, Azzurra  Music, Bottega Discantica, Rai Trade, Stradivarius, Tactus,  hierunter auch CD-Einspielung mit den “ I Solisti Veneti” unter der Leitung von S. Scimone, Vivaldi-Oratorium „Juditha Triumphans“ und „Die vier Jahreszeiten“, eine Einspielung an der historischen Orgel Barbini/Aletti in Vigo di Cadore (B) als auch Filmmusik mit Orgel, Trompete und Gesang mit „Dolce Sentire“ (www.dolcesentire.it). Zuletzt ist hierzu die CD „Musica Celeste“ mit marianischen Themen bei Azzurra Music erschienen. Kürzlich erfolgte eine Radioaufnahme für das Radio im Vatikan. 2013 die CD „Vivaldi a 2 organi“ in Venedig und „G. Verdi – für Organ vier Hände“ (Tactus) mit F. Iannella.

 

Aufführungen in Italien sowohl in Venedig und im Veneto (Basilica di S.Marco, Teatro “La Fenice”, Scuola Grande S.G. Evangelista, Basilica dei Frari, Chiesa de “La Pietà”), Padua, und Mailand (La Scala) , Vatikan/Rom, Spoleto, Florenz usw. Gast bei internationalen Festivals z.B. In St. Maximin in der Provence, Marmoutier, Nancy, Paris, Straßburg und Alpe d’Huez (Frankreich), London, Zürich, Plock/Polen, Innsbruck, Zagreb, Istanbul, Gavle/Schweden, Brüssel, Spain, Russia, Caracas/Venezuela, San Paolo/Brasil.  

 

Häufige Solistenaktivität und nunmehr Gesamteinspielung des Solo-Orgelwerkes von Wolfango Dalla Vecchia aufgrund der engen Verbundenheit zu dessen Kunst und Unterricht.

 

Im April 2003 Debüt als Pianist am Pedal-Klavier „Doppio Borgato“ mit Musik von J. Brahms. (www.borgato.it)

 

Dozent am Konservatorium B. Marcello in Venedig (www.conseve.net)